Alle Artikel zu "CRM", Seite 6.

CRM ist eine Abkürzung für Customer Relationship Management und beschreibt damit die Pflege der Beziehung zu den eigenen Kunden. CRM ist ein Konzept, welches den Kunden in das Zentrum der eigenen Wertschöpfung stellt, so dass sich alle Aktivitäten nur an dem Nutzen für den Kunden ausrichten sollen. Um das CRM Konzept umzusetzen gibt es CRM Software, wie CentralStationCRM. Lesen Sie hier, was CRM ist.

Diese Artikel zu CRM beschäftigen sich auch mit Vertrieb, Forecasting, CentralStationCRM, Dubletten, Kollaboration und Output Management.
Sortiert nach Beliebtheit. Jetzt nach Erstellungsdatum sortieren.
Vertrieb: Sinn und Unsinn von Umsatz Forecasting

Vertrieb: Sinn und Unsinn von Umsatz Forecasting

Ein Beispiel: Aufträge haben bei Ihnen im Schnitt eine Vorlaufzeit von 6 Wochen. Anfang März stellen Sie fest, dass Sie von Ihrem Umsatzziel für April noch weit entfernt sind. Durch einen Forecast wissen Sie also, dass Sie noch einige offene Angebote gewinnen müssen.




Output Management mithilfe von SaaS Software optimieren

Vor einigen Tagen auf der Mittelstandsmesse Wachsen!2011 hatten wir ein interessantes Gespräch, wo es unter anderem um das Thema Output Management ging. Prinzipiell geht es dabei um die Informationsversorgung von Kollegen und Externen (Kunden, Interessenten, etc.). Informationen im Sinne des Output Management können Ausdrucke, E-Mails oder andere Formen von Dokumenten sein - also schlichtweg alle Informationen die in Unternehmen hin- und her geschoben werden. Und entgegen einem verbreiteten Irrglauben geht es beim Output Management nicht nur um die bloße Reduktion von Druckkosten.


CRM Datenimport: Das sollten Sie vor dem Import beachten

Die Einführung oder der Wechsel eines CRM Systems beginnt meistens mit dem Import der bestehenden Daten. Vorhandene Kontakte und Firmen sollen mit allen Stammdaten (Telefonnummer, E-Mail Adressen, Anschriften und mehr) importiert werden, um all die Daten nicht per Hand übertragen zu müssen. Was können Sie also vor dem Import Ihrer Daten tun? Worauf kommt es an?


CRM für KMU: Anbieter schrecken ihre Kunden ab

Unter dem Motto CRM für KMU hatte die Kölner IHK gestern sowohl Anbieter von CRM Software als auch Interessenten eingeladen. Neben viel Eigenwerbung mussten sich die Anwender vor allem anhören, wie furchtbar kompliziert die Einführung von CRM ist und was man alles falsch machen kann.


Kundenbeziehungen intensivieren: vergessen sie nicht das R in CRM

Heute hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Bekannten. Er hat lange Jahre in Konzernen gearbeitet die primär an Endkunden verkaufen (B2C). Als wir zufällig auf das Thema CRM kamen stellte ich fest, dass er sein CRM Verständnis der Business-to-Consumer Welt eins zu eins auf die meisten Business-to-Business (B2B) Geschäfte übertragen würde. Warum kann das nicht funktionieren?


CRM Einführung in fünf Schritten: worauf kommt es wirklich an?

Customer Relationship Management ist einer dieser Begriffe, die immer als etwas sehr strategisches gesehen und beschrieben werden, und das ist grundsätzlich auch richtig. Allerdings führt das bei kleinen Unternehmen und potentiell CRM Interessierten häufig zu einer Angst. CRM ist aber nicht so groß, als das man es nicht einfach einmal versuchen könnte.



Was verhindert den Einsatz von CRM in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)?

In vielen Branchen nimmt die Kundenloyalität ab und der Vertrieb wird im immer stärkeren Wettbewerb zur Herausforderung. Durch ein durchdachtes Kundenbeziehungsmanagement (CRM) können sich gerade kleine Unternehmen von anderen abheben und das Potential ihrer bestehenden Kunden ausschöpfen. Von gezieltem Marketing über einen gut organisierten Vertrieb bis hin zum Service kann die Kundenbeziehung durch CRM verbessert werden.

Benötigen wir ein CRM? Ist CentralStationCRM die passende CRM-Software? Finden Sie es heraus im Orientierungswebinar