From CRM with Love - B2B-Marketing am Valentinstag

3 Minuten Lesezeit

From CRM with Love - B2B-Marketing am Valentinstag

Darf man Geschäftskontakten Valentinstagsgrüße senden? Während in Deutschland viele Business-Knigge-Autoren einen Tabubruch vermuten, zeichnet sich in den USA und Großbritannien seit mehreren Jahren ein Gegentrend ab. Wer sich im Januar formal aus den Winterferien zurückgemeldet hat, kann sich nun empathisch in Erinnerung bringen.

Selbstverständlich ist damit keine kitschige Anmache gemeint. Der "Tag der Liebe" kann im B2B-Marketing so viel mehr sein als nur ein Strauß Rosen.

Als KMU emotional "aus dem Rahmen fallen"

Psychologisch gesehen sind viele Menschen an diesem Tag empfänglicher für Neues. Durch die lange Zeit im Homeoffice während der Coronapandemie sehnen wir uns zudem nach „echten“ Begegnungen mit unserem Team, Kunden und Geschäftspartnern. Last but not least können wir mit etwas Glück die Vorboten des Frühlings genießen. 

Insbesondere in Amerika – dem Mekka des Verkaufens – wird dieses Momentum für eine Vielzahl von Vertriebskampagnen genutzt: vom einfachen Valentinstagsgruß über alle denkbaren Medienkanäle, Landingpages und Social Selling mit speziellen Rabattaktionen. Werden die so erworbenen Angebote weiterverschenkt, schließt sich der Kreis. Gerade für KMUs mit beschränktem Werbebudget bietet dieses Datum perfekte Anknüpfungspunkte für saisonale Kampagnen. Mit emotional aufgeladenen Botschaften können KMUs spürbar ihre besondere Kundennähe unter Beweis stellen.

Darüber hinaus haben Liebe und Sales Management viele Gemeinsamkeiten, die auch von Verkaufstrainern in Kursen über „emotionale Intelligenz“ immer wieder betont werden: Vom ersten Kennenlernen, über die Bedeutung alltäglicher Überraschungen; aber auch das Wachsen einer Beziehung durch eine gemeinsam überstandene Krise.

Last Minute Ideen für Valentinstag gesucht

Wie also Kontakte ansprechen, wenn wir auf Pralinenschachteln oder eine Einladung zum Candle Light Dinner verzichten müssen? Bei einer Valentinstags-Mail bieten sich spontan zwei Möglichkeiten an:

1. Ein haptisches Erlebnis bietet das Unternehmen EchtPost an. Individuelle Postkartenmotive können so je nach Zielgruppe gestaltet werden. In unserer von Eile geprägten Zeit kann ein Stück Papier, das wir in den Händen halten, leichter sein Ziel finden als eine Nachricht, die im Spam-Ordner landet. Ein Marketing-Instrument, das sich übrigens auch unabhängig vom Valentinstag in der Kaltakquise bzw. dem ersten „Flirt“ mit Neukunden eignet, weil es sich wohltuend von den Spam-Nachrichten der Konkurrenz unterscheidet.

https://echtpost.de/ideen-fuer-valentinstag-werbung

2. Wer bereits ein über Jahre gewachsenes Vertrauensverhältnis zu seinen Geschäftskontakten aufgebaut hat, kann auch auf eine E-Mail setzen. Vorausgesetzt, dass wir gerade am Valentinstag auf kreative Weise zeigen, dass wir an jemanden besonders gedacht haben. Statt eines überdosierten „Be my Valentine!“ ist im B2B-Marketing schlichte Eleganz der Worte Trumpf. Oder Sie lenken mit Humor das Gespräch in eine andere Richtung: „Heute ist Valentinstag und Sie bekommen von mir keine Blumen! Stattdessen habe ich für Sie etwas Besseres...“ Letzteres könnte auch bei schwierigen Kontakten das Eis brechen. Immerhin haben rund 40% aller Menschen ein gespaltenes Verhältnis zum Valentinstag.

Lessons learned - beim nächsten Mal wird alles besser

Wie immer Sie es auch mit Ihrem Text drehen, am Anfang jeder Kampagne steht ihr Kundenkontaktmanagement. Wer diese Schätze bislang lieblos in einer Excel-Tabelle oder Outlook gespeichert hat, sollte sein Wissen über persönliche Interessen und Wünsche besser in eine Lösung wie CentralStationCRM exportieren. Damit können Sie einen abstrakten Adresskontakt in ein echtes Profil für eine zielgruppenspezifische Ansprache verwandeln. Und sollten Sie in diesem Jahr mit Ihrer Valentinstagsaktion – beruflich oder privat - zu spät dran gewesen sein, so erinnert das System Sie beim nächsten Mal garantiert rechtzeitig daran. 

Egal, was Sie heute – beruflich oder privat -  unternehmen. Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall ein „Happy Valentine“ und lassen Sie sich überraschen!

Foto: I-Stock, Valentinstag_Liliboas_iStock-ID_172131308.jpg

Linkedin Facebook Twitter Whatsapp

Sagen Sie uns die Meinung. Was denken Sie?

Schreiben Sie einen neuen Kommentar. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Wer steckt dahinter?

CentralStationCRM ist ein einfaches und webbasiertes CRM System für die Adressverwaltung und das Kontaktmanagement in kleinen und mittlere Unternehmen. Erfahren Sie mehr über unsere webbasierte CRM Software in der Tour oder lernen Sie unser Team kennen.
Passt CentralStationCRM zu Ihnen? Finden Sie es heraus in unserem 15-minütigen Demo-Webinar