E-Mail Ablage: Dateien auf der Blacklist nachträglich löschen

Neuheit zu E-Mail Ablage: E-Mail Ablage: Dateien auf der Blacklist nachträglich löschen

Ganz langsam und von vorne: Wenn Sie E-Mails über Ihre Ablage Adresse ablegen, dann speichern wir die angehangenen Dateien automatisch mit ab. Das ist super, denn so kann ein Kollege sich das individuelle Angebot auch jederzeit anschauen, wenn er mit dem Kunden im Gespräch ist. Doch was, wenn Sie täglich mehrfach die Datei Unternehmenspräsentation.pdf im Rahmen Ihrer Kaltakquise verschicken? Damit die Datei dann nicht täglich mehrfach abgelegt wird gibt es die Dateien Blacklist.

Auf ihr können Sie z.B. Dateien mit dem Namen Unternehmenspräsentation.pdf oder Ihre Signaturen-Grafik signatur.jpg ausschließen.

Was nur, wenn Sie bereits seit Wochen fleißig bei der Kaltakquise waren und nun schon ettliche Unternehmenspräsentationen abgelegt haben? Genau dafür gibt es nun eine Lösung.

Wenn Sie jetzt auf die Einstellungen für Ihre E-Mail Ablage gehen (Zahnrad rechts oben => Meine Einstellungen) und in dem Textfeld für die Blacklist einen Dateinamen oder ein Muster wie *.jpg eintragen, dann durchsuchen wir direkt alle Ihre bestehenden Dateien und bieten Ihnen an diese in einem Rutsch aus den E-Mails zu entfernen.

Immer wenn wir eine Datei auf Basis der schwarzen Liste entfernen schreiben wir übrigens einen entsprechenden Vermerk an das Ende der E-Mail. So wissen Sie stets, dass die Datei aber angehangen war.

Wer steckt dahinter?

CentralStationCRM ist ein einfaches und webbasiertes CRM System für die Adressverwaltung und das Kontaktmanagement in kleinen und mittlere Unternehmen. Erfahren Sie mehr über unsere webbasierte CRM Software in der Tour oder lernen Sie unser Team kennen.

Regelmäßig interessante Artikel zu Vertrieb & CRM per E-Mail?

Wir geben Ihre Daten niemals weiter und nutzen sie nur für die Benachrichtigungen.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.

Benötigen wir ein CRM? Ist CentralStationCRM die passende CRM-Software? Finden Sie es heraus im play Orientierungswebinar