Marketing für kleine Unternehmen - eine Einführung

5 Minuten Lesezeit

Ihnen fehlt das Budget für große Marketingkampagnen? Ihnen fehlen die Ideen oder ein klares Konzept für Ihre Marketingaktionen? Auch als kleine Firma kann man mit begrenzten Mitteln sehr viel erreichen, wenn man denn weiß wie.

Marketing ist in kleinen Unternehmen oder KMU häufig eine stiefmütterlich behandelte Angelegenheit. Zum einen versucht man diverse Kanäle parallel zu bespielen, meist ohne überhaupt zu wissen, welche Maßnahmen sich rechnen, zum anderen fehlt eigentlich immer die Zeit um sich der Aufgabe mit der notwendigen Hingabe zu widmen. In der Konsequenz wird hier mal ein Newsletter versendet, dort eine Anzeige geschaltet und jährlich ein Stand auf der Branchenmesse gebucht, "weil da alle sind". Die Homepage könnte längst mal ein Update vertragen, aber das ist immer gleich so kompliziert. In der Konsequenz passiert, bis auf kleine Strohfeuer, rein gar nichts. Stattdessen versinken alle im Tagesgeschäft.

Das muss und sollte so nicht sein. Kleine Unternehmen haben mit wenigen, aber kontinuierlichen und zielgerichteten Marketingaktionen gute Chancen, die für sie wertvollen Nischen erfolgreich zu besetzen. Wie das gehen kann, soll diese Marketing-KMU-Serie sowie unsere Reihe zum Thema Online-Marketing erklären. Dabei wird es unter anderem um folgende Themen gehen:

Identität

Wofür stehe ich mit meiner Firma in den Augen der Kunden und wofür möchte ich stehen? Gibt es Alleinstellungsmerkmale oder eine USP (Unique Selling Proposition) und passt z.B. mein Aussenauftritt dazu (Logo, Corporate Design, Webauftritt, etc.)? Unter welchem Namen und in welchem Zusammenhang möchte ich im Internet zu finden sein?

Ziele

Dann werden wir uns die Frage stellen, was und wen wir mit unseren Marketingmaßnahmen überhaupt erreichen wollen (siehe "Marketingziele definieren"). Geht es um Bekanntheit und Reichweite oder um ein besonderes Renomée um mich von Wettbewerbern abzusetzen? Idealerweise natürlich beides, aber die Kanäle und Maßnahmen können andere sein. Und wer repräsentiert unsere Zielgruppe? Hat diese Zielgruppe bestimmte Bedürfnisse oder Probleme? Der Köder soll ja bekanntlich dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

Inhalte

Welche Inhalte (Stichwort Content Marketing) möchte und kann ich transportieren und was kann ich unterbringen in Artikeln, Anzeigen oder Social-Media-Posts? Und wie erreiche ich in der heutigen Medienflut die "richtigen" Leuten, nämlich meine Zielgruppe? Kann man dabei bestimmten Regeln oder Strukturen folgen, so dass meine Inhalte eher wahrgenommen werden?

Kanäle

Wenn wir uns die Inhalte angesehen haben, stellt sich zwangsläufig die Frage nach den passenden Marketingkanälen, um diese Inhalte unterzubringen. Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt und welche davon sind für mein Unternehmen sinnvoll? Ich verrate vermutlich nicht zu viel wenn ich sage, es gibt derer unzählige, sowohl im Offline- wie im Online-Marketing. Deswegen ist es zwingend nötig, sich auf wenige zu beschränken, idealerweise natürlich auf die richtigen. Sprich auf die Kanäle, die für mein Unternehmen den höchsten "Return on Invest" (ROI) bringen, also den höchsten Gewinn für meine investiertes Geld, meine Arbeit und meine Zeit. Als kleine Firma hat man in der Regel nur ein begrenztes Budget zur Verfügung und jeder Euro soll schließlich da investiert werden, wo ich am meisten damit erreiche. Dementsprechend sind meine Marketingkanäle ganz sicher völlig unterschiedlich, ob ich mich als Personalberatung ausschließlich an Firmenkunden richte (B2B) oder einen Web-Shop für Modeartikel betreibe (B2C). Als Inhaber eines Sportstudio wende ich mich zwar sowohl an Firmen- als auch an Privatkunden, die müssen aber aus meiner unmittelbaren Umgebung kommen, denn niemand fährt dreimal die Woche 50km um ein paar Gewichte zu heben.

Testen und Messen

Zu guter Letzt bleibt dann natürlich zu schauen, oder besser zu messen, welche Marketingaktionen wie effizient waren. Gerade offline ist das nicht immer so einfach, aber man kann versuchen sich aussagekräftigen Ergebnissen zu nähern.

Im Ergebnis können wir am Ende der Serie einen ganz individuellen Marketing-Mix erstellen, der nicht nur auf KMU, sondern genau auf die Bedürfnisse und Kapazitäten Ihrer Firma ausgerichtet ist.

Es wäre doch fatal, wenn Sie sich jeden Tag aufs neue ins Zeug legen um ein gutes Produkt oder einen guten Service zu liefern, aber niemand erfährt davon, oder etwa nicht? Also los, packen wir es an!


Sie möchten mehr zum Thema lesen? Bisher sind in der Serie "Marketing für kleine Unternehmen" folgende Artikel erschienen. Als Ergänzung würde ich Ihnen außerdem gerne unsere Reihe zum Thema "Online-Marketing für KMU" ans Herz legen!

  1. Marketing für kleine Unternehmen - eine Einführung

  2. Wer bin ich und wenn ja, warum? Das 1x1 des Marketings

  3. Marketing-Definition

  4. Marketing-Mix

  5. Marketingziele definieren

  6. Unique Selling Proposition

  7. Zielgruppe definieren - so klappt es

  8. Die Storytelling-Methode im Marketing

  9. Dialogmarketing für KMU - Individuell und persönlich

  10. Wie finde ich den richtigen Namen für mein Unternehmen?

  11. Wie gestalte ich die Suche nach der passenden Domain?

  12. Warum eine einfache Homepage besser ist als keine

  13. Sieben einfache Grundlagen zur Erstellung Ihrer Webseite

  14. Logo-Design Teil I - komprimiertes Marketing

  15. Logo-Design Teil II - Was muss ich beachten?

  16. Logo Design Teil III - Designer fragen oder selber machen?

  17. Logo-Design Teil IV - Was muss ich rechtlich beachten?

PS. Wenn Sie keinen Artikel verpassen möchten registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter

von Sven Sester (G+) über Marketing, KMU und Startup

Es gibt einen Kommentar zu diesem Artikel.

Frank Beckert am Montag, 13.06.2016

Da habt ihr den Nagel auf den Kopf getroffen. Als Marketingagentur im Münsterland beschäftigen wir uns jeden Tag damit. Trotzdem gibt es viele Betriebe, die die Zeichen der Zeit noch nicht erkennen. Viele glauben, dass sie auch in Zukunft ohne eine Unternehmenswebseite auskommen. Das Totschlagargument ist: "... hab ich bisher auch nicht gebraucht!". Dass sich die Welt mittlerweile stark verändert hat, bemerken sie oft gar nicht - oder erst, wenn es zu spät ist.
Auch Social Media wird von vielen Betrieben als Spielerei oder als überflüssig abgetan. Aber auch hier spreche ich immer mehr Menschen, die verwundert sind, dass sich ihr Umsatz steigert, sobald sie in Facebook eine Unternehmensseite haben und ihre Webseite aktuell gepflegt ist.

Gerade für diese Felder bieten wir eine Lösung zum Festpreis unter 500 Euro an, aber ich will ja hier keine Werbung machen. :-)

Für uns selbst benutzen wir neben einer einfachen Fakturasoftware in der Cloud seit dem letzten Sommer endlich auch ein CRM-System - raten jetzt erlaubt! :-) - das uns wirklich sehr gut hilft und bei der täglichen Arbeit unterstützt. Uns gefällt dabei die einfache Bedienung und die durchdachten Abläufe. Und CentralStationCRM ist trotzdem auf die für uns notwendigen Funktionen beschränkt. Uns gefällt das.

Einen Tipp hab ich auch noch - vielleicht auch für den nächsten Newsletter: Wir selbst haben völlig unterschätzt, wie wichtig Kundenbewertungen für Neukunden bzw. Interessenten sind. Nach einem Vortrag, der mich überzeugt hatte, hab ich mal probehalber einen Account bei ProvenExpert.com genutzt und kurz danach direkt zwei Kunden am Telefon gehabt, die begeistert über unsere Bewertungen waren. Irgendwie ist das auch logisch: Ich selbst kaufe ja kaum etwas im Internet, ohne die Bewertungen zu lesen oder bestelle auch kein Hotel, wenn die Bewertungen nicht da oder schlecht sind.
Auch da sind wir noch am Anfang, aber werden das ausbauen. Das ist letztendlich aber auch ein Tipp an alle anderen Mittelständler.

Viele Grüße aus Ahaus
Frank Beckert
Intradus Kommunikation

Sagen Sie uns die Meinung. Was denken Sie?

Schreiben Sie einen neuen Kommentar. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Wer steckt dahinter?

CentralStationCRM ist ein einfaches und webbasiertes CRM System für die Adressverwaltung und das Kontaktmanagement in kleinen und mittlere Unternehmen. Erfahren Sie mehr über unsere webbasierte CRM Software in der Tour oder lernen Sie unser Team kennen.